Startseite
Aktuell
John Deweys Pädagogik
   Dewey als Pädagoge / Buch
   Dewey, Kilpatrick & Co./Buch
   Deweys Reformimpuls
   Deweys pädagog. Credo
   Deweys Laborschule I
   Deweys Laborschule II
      Laboratory School
      Theory vs. Practice
   Dewey Unterrichtstheorie
   Scheitern der Laborschule
     Dewey as Administrator
   Mayhew/Edwards Dewey-School
   Prinz Heinrich in Chicago
   Dewey + progressive Erziehung
   Dewey + Demokratie
      Education for Democracy
   Dewey + Projektpädagogik
   Dewey + Montessori
   Dewey + Kerschensteiner
   Dewey + social efficiency
   Dewey in Dtl.- Bibliographie
      Übersetzungen
      Aufsätze-Bücher ab 1901
      Aufsätze-Bücher ab 1946
Projektunterricht
   Aus Projekten lernen / Buch
   Handbuchartikel
      Project Method
   Origin of Project Method
   Rezeption der Projektidee
   Kilpatricks Projektmethode
     Kilpatrick's Project Method
   Collings' "Typhusprojekt"
     Faking a Dissertation
   Chronologie USA
   Dokumentation USA
Kurt Hahns Pädagogik
   Lebensdaten
   Reform mit Augenmaß/Buch
   Hahns "Erlebnistherapie"
      Experiential Education
      Thérapie des expériences
      Un internat Allemand
      Thérapie par l'expèrience
   Die vier Elemente
   Hahn-Bibliographie
Progressive Education
   Learning by doing
   Herbart in Amerika
   New Education
Kerschensteiners Pädagogik
  Kerschensteiner-Bibliographie
Odenwaldschule
Gedanken über Erziehung
Wozu ist die Schule da? /Buch
Schloß-Schule Kirchberg /Buch
Jugendlicher Minimalismus
          - - -
Curriculum Vitae
   Veröffentlichungen
   Publications in English
   Publications en français
Sale-Verkauf
Impressum



3.2. Aufsätze, Dissertationen, Bücher über Dewey 1945-1998

Deiters, Heinrich: Deweys Bedeutung für die deutsche Pädagogik. In: Die Schule 2 (1947), S. 22-27 (auch in ders.: Pädagogische Reden undAufsätze. Berlin: Volk und Wissen 1957. S. 341-348).

Ederer, Karl A.: Der Einfluß John Deweys auf die Pädagogik Georg Kerschensteiners. In: Pädagogische Welt 1 (1947), S. 35-46.

Lange, Max Gustav: Denken und Handeln in der Erziehung. In: Pädagogik 2 (1947), S. 65-75 (Dewey, passim).

Schtscherbow, N. P.: Über die Organisationsformen des Unterrichts. Berlin: Volk und Wissen 1947 (Dewey, S. 20-23) (Rez.: Pädagogik 2 (1947), S. 373-375 [Max-Gustav Lange]).

Schneider, Friedrich: Einführung in die Erziehungswissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Lehre von Erziehen und Unterrichten. Graz: Pustet 1948 (Dewey, S. 293- 295).

Seiler, Karl: Die Arbeitsschule. Ihre Psychologische Begründung. Nürnberg: Die Egge 1948 (Dewey, S. 114-133).

Ederer, Karl Anton: John Dewey 90 Jahre. In: Pädagogische Welt 3 (1949), S. 765-767.

Hylla, Erich: Gesellschaft und Erziehung. In: Bildung und Erziehung 2 (1949), S. 801-821. 

Lustenberger, Werner: Wegbereitung durch John Dewey, Verwirklichungen im Sinne Deweys. In: ders.: Gemeinschaftliche geistige Schularbeit. Entwicklung und Theorie. Diss. Zürich 1949. S. 12-29.

Eggersdorfer, Franz Xaver: John Deweys und seines Kreises “Projekt-Methode” in der amerikanischen Durchschnittsschule. In: ders.: Jugendbildung. Allgemeine Theorie des Schulunterrichts. München: Kösel 5/1950. S. 434-436.

John Dewey, Erzieher und weltweiser Geist. In: Die Lehrergewerkschaft 4 (1950), H. 4, S. 29-30.

[Vogelhuber, Oskar]: Pädagogische Köpfe, John Dewey. In: Welt der Schule 3 (1950), S. 389.

Deuel, Leopold: John Dewey. In: John Dewey: Wie wir denken. Eine Untersuchung über die Beziehung des reflektiven Denkens zum Prozess der Erziehung. Zürich: Morgarten 1951. S. v-xvi.

Meiklejohn, Alexander: Die pragmatische Episode. Eine Studie über John Dewey. In: ders.: Zwischen Gestern und Morgen. Die Erziehung am Scheideweg (Übersetzung von Education Between Two Worlds, 1942). München: Oldenbourg 1951. S. 125-193.

Moor, Paul: Sitte und Brauch als Ursachen individueller Gewohnheiten (John Dewey). In: ders.: Heilpädagogische Psychologie. Bd. 1. Bern: Huber 1/1951, 4/1960. S. 62-68. 

Oetinger, Friedrich (i.e. Theodor Wilhelm): Wendepunkt der politischen Erziehung. Partnerschaft als pädagogische Aufgabe. Stuttgart: Metzler 1951 (überarbeitet als Partnerschaft. Die Aufgabe der politischen Erziehung. Stuttgart: Metzler 2/1953, 3/1956) (Dewey, S. 116-124, 129-140) (Rez.: Die Sammlung 6 (1951), S. 363-368 [Eduard Baumgarten]; Soziale Welt 3 (1951/52), S. 106-107 [Adolf Potthoff]; Blätter für die Lehrerfortbildung 4 (1952), S. 239 [M. Beisbart]). 

Baumgarten, Eduard: John Dewey and His Influence. In: Die Sammlung 7 (1952), S. 465-474.

Baumgarten, Eduard: John Dewey. In: Amerikakunde. Hrsg. Eduard Baumgarten et al.. Frankfurt: Diesterweg 1/1952, 3/1958, S. 182-196.

Gottschalk, Herbert: Amerikas großer Erzieher. In: Unsere Schule (Hannover) 7 (1952), S. 625-629.

Hylla, Erich: John Dewey zum Gedächtnis. In: Bildung und Erziehung 5 (1952), S. 481-484.

Hylla, Erich: John Dewey. In: Berufspädagogische Zeitschrift 1 (1952), S. 47.

Kastantowicz, Ulrich: Zum Gedächtnis. Maria Montessori, John Dewey, Peter Petersen. In: Pädagogische Welt 6 (1952), S. 577-580.

Lustenberger, Werner: John Deweys pädagogischer Experimentalismus. In: Schweizerische Lehrerzeitung 97 (1952), S. 757-761.

Müller, Gustav Emil: John Dewey. In: Schweizerische Lehrerzeitung 97 (1952), S. 558-559.

Müller, Gustav Emil: Dewey, John. In: Lexikon der Pädagogik. Bd. 3. Bern 1952. S. 105-106.

Nachbauer, Kurt: Dewey, John. In: Lexikon der Pädagogik. Hrsg. Deutsches Institut für wissenschaftliche Pädagogik Münster. Bd. 1. Freiburg: Herder 1952. Sp. 753-754.

Ruß, Willibald: Geschichte der Pädagogik im Abriß. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1/1952 (Dewey, S. 145-146), 5/1961 (Dewey, S. 134-136), 9/1973 (Dewey).

Stähler, Wilhelm: John Dewey in memoriam. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 28 (1952), S. 238-240.

Tacke, Otto: Maria Montessori† und John Dewey†. In: Pädagogik 7 (1952), S. 700-703.

Wilhelm, Theodor: Das amerikanische Gespräch mit der deutschen Pädagogik. Zum Tode von John Dewey. In: Die Schleswig-Holsteinische Schule (Juli 1952), Nr. 13, S. 6-8.

John Dewey gestorben. In: Berliner Lehrerzeitung 6 (1952), S. 282-283.

Flitner, Wilhelm: John Dewey. In: Die Erziehung. Pädagogen und Philosophen über Erziehung und ihre Probleme. Hrsg. Wilhelm Flitner. Bremen: Schünemann 1/1953, 7/1972. S. 387-388.

Brosowsky, Herbert: Deweys pragmatische Philosophie und ihre pädagogische Auswirkung. In: Unsere Schule 8 (1953), S. 233-241.

Heise, Heinrich: Schule als zubereiteter Erfahrungsraum. John Dewey zum Gedächtnis. In: Westermann Pädagogische Beiträge 5 (1953), 113-122.

Baumgarten, Eduard: Der Humanismus John Deweys. In: Kontinente 7 (1954/55), H. 1, S. 7-10. 

Correll, Werner: John Deweys Erziehungsphilosophie und ihr Einfluß auf Georg Kerschensteiner. In: Lebendige Schule 9 (1954), S. 432-438.

Besuden, Heinrich: Die Überwindung des Dalton-Planes durch die philosophische Pädagogik Deweys. In: ders.: Helen Parkhursts Dalton-Plan in den Vereinigten Staaten. Diss. Köln 1955. S. 42-66.

Schewkin, W. S.: Die Pädagogik John Deweys. Berlin: Volk und Wissen 1955 (Rez.: Pädagogok 11 (1956), S. 707-709 [Rosemarie Wothge]).

Schön, Otto: Deweyismus, Instrumentalismus, Experimentalismus, Progressivismus. In: ders.: Erziehungsphilosophische Hauptströmungen in den Vereinigten Staaten, von 1900 bis zur Gegenwart. Diss. München 1956. S. 69-160.

Correll, Werner: Die Anthropologie John Deweys und ihre Bedeutung für die Pädagogik. Diss. Tübingen 1957 (Ref. Otto F. Bollnow).

Groothoff, Hans-Hermann: Vom rechten Selbstverständnis des Lehrers als eines politischen Erziehers. Braunschweig: Westermann 1957 (Dewey, S. 20-22).

Wilhelm, Theodor: Die Pädagogik Kerschensteiners. Vermächtnis und Verhängnis. Stuttgart: Metzler 1957 (Dewey, S. 54-56, 153-160, 166-168, 182-185).

Besuden, Heinrich: Was ist in den Vereinigten Staaten aus Helen Parkhursts Dalton-Plan geworden? In: Die Sammlung 13 (1958), S. 267-274 (Dewey, S. 270-274).

Lattka, R.: John Deweys progressive Erziehung. In: Wirtschafts- und Berufserziehung 10 (1958, Bielefeld), S. 129-131.

Abel, Heinrich: Polytechnische Bildung und Berufserziehung in internationaler Sicht. In: Internationale Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 5 (1959), S. 369-380 (Dewey S. 370-372) (auch in Die Bildungsfrage in der modernen Arbeitswelt. Hrsg. Hermann Röhrs. Frankfurt: Akademische Verlagsgesellschaft 1963. S. 459-470). 

Adelmann, J.: John Dewey und die progressive Education. In: Pädagogische Welt 13 (1959), S. 251-254.

Correll, Werner: Zur Bedeutung der Begriffe “habit” und “attitude” bei Dewey und Allport für die pädagogische Psychologie. In: Schule und Psychologie 6 (1959), S. 167-175.

Correll, Werner: Grundgedanken der Erziehungsphilosophie John Deweys. In: Westermann Pädagogische Beiträge 11 (1959), S. 424-432.

Correll, Werner: Grundgedanken der Anthropologie John Deweys und ihre Bedeutung für die Pädagogik. In: Die Deutsche Schule 51 (1959), S. 433-442.

Schwerdt, Theodor: Der pädagogische Pragmatismus des John Dewey. In: ders.: Kritische Didaktik in klassischen Unterrichtsbeispielen. Paderborn: Schöningh 12/1959, 20/1974. S. 321-357 (wieder abgedruckt als Das “Typhusprojekt” - ein ganzheitliches Beispiel aus der Pädagogik des John Deweys. In: ders.: Gegenstandspädagogik. Ganzheitliche Beispiele und deren Sachstruktur. Wegweisung zur inneren Aufwertung der Volksbildung. Bd. 1. Paderborn: Schöningh 1961. S. 186-219). 

Wefelmeyer, Robert und Hermann Wefelmeyer: Dewey, John. In: dies.: Lexikon der Berufsausbildung und Berufserziehung. Wiesbaden: Steiner 1959. S. 121-122.

Weiß, Wendula: Pragmatismus und Erziehung. Ein Beitrag zum 100. Geburtstag von John Dewey. In: Hamburger Lehrerzeitung 12 (1959), H. 16, S. 2-5.

John Dewey. Zum 100. Geburtstag des großen amerikanischen Pädagogen. In: Wirtschafts- und Berufserziehung 12 (1960), S. 98.

Anweiler, Oskar: Der internationale Zusammenhang der Reformpädagogik zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Dewey, Kerschensteiner, Blonskij. In: Bildung und Erziehung 14 (1961), S. 385-404.

Hampel, Johannes: Pragmatismus. In: Ausgangspunkte pädagogischen Denkens. Beiträge zur Gegenwartspädagogik. Hrsg. Fritz Stippel. München: Ehrenwirth 1961 S. 37-60 (Dewey, S. 42, 50-58).

Loduchowski, Heinz: John Deweys progressiver sozial-demokratischer Pragmatismus. In: ders.: Pädagogik aus Amerika? Analyse der “progressive education”. Freiburg: Herder 1961. S. 42-59.

Wilss, Wolfram: Dewey im Wandel. Bemerkungen zur gegenwärtigen Situation des amerikanischen Schulwesens. In: Die höhere Schule 14 (1961), S. 25-31.

Aebli, Hans: J. Dewey und E. Claparéde. In: ders.: Psychologische Didaktik. Didaktische Auswertung der Psychologie Jean Piagets. Stuttgart: Klett 1962. S. 34-44 (Rez.: Pädagogische Provinz 19 (1965), S. 46-47 [Georg Hoffmann]).

Szaniawski, Ignacy: Die Antinomien der Deweyschen Konzeption der Annäherung der Schule an das Leben. In: Schule und Nation 8 (1961/62), H. 3/4, S.13-21.

Willers, Georg: Kritik an Dewey. In: Berliner Lehrerzeitung 16 (1962), S. 386-389.

Correll, Werner: Die psychologischen und philosophischen Grundlagen des Erziehungsdenkens John Deweys. In: Reform des Erziehungsdenkens. Eine Einführung in John Deweys Gedanken zur Schulreform. Hrsg. Werner Correll. Weinheim: Beltz 1/1963, 3/1968. S. 9-25 (Rez.: Die Katholische Schule 10 (1964), S. 243; Westermanns Pädagogische Beiträge 16 (1964), S. 147 [Artur Kern]; Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 41 (1965), S. 159-160 [Karl Gerhard Fischer]).

Handlin, Oscar: Die historische Bedingtheit des Erziehungsdenkens John Deweys. In: Reform des Erziehungsdenkens. Eine Einführung in John Deweys Gedanken zur Schulreform. Hrsg. Werner Correll. Weinheim: Beltz 1/1963, 3/1968. S. 103-136, 138-144. 

Weinstock, Heinrich: Vor allem Anpassung an die Gesellschaft! Die pragmatistische Erziehung nach John Dewey. In: ders.: Erziehung ohne Illusionen. Auf der Suche nach pädagogischen Grundsätzen. Heidelberg: Quelle & Meyer 1963. S. 50-87 (Rez.: Erwachsenenbildung 10 (1964), S. 106-107 [Franz Pöggeler]; Polytechnische Erziehung und Bildung 7 (1965), S. 327 [Günter Wettstädt]).

Bohnsack, Fritz: John Deweys Theorie der Schule. In: Pädagogische Rundschau 18 (1964), S. 249-271 (auch in Aktuelle Bildungskritik und Bildungsreform in den USA. Hrsg. Leonhard Froese. Heidelberg: Quelle & Meyer 1968. S. 149-179).

Correll, Werner: Die Anthropologie John Deweys und ihre Bedeutung für die Pädagogik. In: Neue Aspekte der Reformpädagogik. Studien zur Anthropologie und Pädagogik bei Kerschensteiner, Dewey und Montessori. Hrsg. Therese Hagenmeier et al.. Heidelberg: Quelle & Meyer 1964. S. 65-99.

Glöckel, Hans: Volkstümliche Bildung? Versuch einer Klärung. Ein Beitrag zum Selbstverständnis der Volksschule. Weinheim: Beltz 1964 (Dewey, S. 156-157, passim).

Willers, Georg: Das Bildungswesen der USA. München: Ehrenwirth 1965 (Dewey,S. 28-37) (Rez.: Die Deutsche Schule 57 (1965), S. 567-571 [Käte Lorenzen]; Die Höhere Schule 18 (1965), S. 249-252 [Karl Pellens]).

Froese, Leonhard: Die Überwindung des Deweyismus in den USA. In: Internationale Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 12 (1966), S. 24-37 (auch in Aktuelle Bildungskritik und Bildungsreform in den USA. Hrsg. Leonhard Froese. Heidelberg: Quelle & Meyer 1968. S. 179-191).

Hentig, Hartmut v.: Platonisches Lehren. Probleme der Didaktik, dargestellt am Modell des altsprachlichen Unterrichts. Stuttgart: Klett 1966 (Dewey, S. 85-100) (Rez.: Die Deutsche Schule 59 (1961), S. 677-686 [Theodor Wilhelm]).

Hofmann, Franz: Allgemeinbildung. Eine problemgeschichtliche Studie. Berlin: Volk und Wissen 1/1966 (Dewey, S. 86-89), Köln: Pahl-Rugenstein 2/1973 (Dewey, S. 97-101).

Röhrs, Hermann: Deweys pädagogische Reformideen. In: ders.: Schule und Bildung im internationalen Gespräch. Studien zur vergleichenden Erziehungswissenschaft. Frankfurt: Akademische Verlagsgesellschaft 1966. S. 22-28 (auch in ders.: Die Schule in der modernen Gesellschaft, Gesammelte Werke Bd. 2, S. 244-250).

Roth, Heinrich: Pädagogische Anthropologie. Bd. 1. Bildsamkeit und Bestimmung. Hannover: Schroedel 1966 (Dewey, S. 347-352, passim).

Bohnsack, Fritz: Rez. Arthur G. Wirth: John Dewey as Educator. In: Internationale Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 13 (1967), S. 181-184.

Harnisch, Brigitte: John Dewey, der Begründer der “progressive education”. In: Neue deutsche Schule 19 (1967), 4, S. 84-88.

Hilker, Franz: Rez. Arthur G. Wirth: John Dewey as Educator. In: Internationale Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 13 (1967), S. 184-186.

Monsheimer, Otto: Erziehung für übermorgen. Erziehung für die technisierte Arbeitswelt in der amerikanischen Leistungsgesellschaft. Weinheim: Beltz 1968 (Dewey, S. 112-123) (Rez.: Deutsche Berufs- und Fachschule 64 (1968), S. 646-648 [Rolf Berke]).

Rach, Alfred: John Dewey. In: ders.: Biographien zur deutschen Erziehungsgeschichte. Weinheim: Beltz 1968. S. 295-298.

Götz, Bernd: John Deweys Philosophie der Erfahrung. Diss. Tübingen 1969 (Ref. Otto F. Bollnow).

Rechtmann, Heinrich J.: Geschichte der Pädagogik. Wandlungen der deutschen Bildung. München: Ehrenwirth 3/1969 (Dewey, S. 272-274).

Scheibe, Wolfgang: John Dewey. Arbeitsschule und Projektplan. In: ders.: Die Reformpädagogische Bewegung, 1900-1932. Weinheim: Beltz 1/1969, 10/1994. S.196-199.

Wilhelm, Theodor: Theorie der Schule. Stuttgart: Metzler 1969 (Dewey) (Rez.: Die Deutsche Schule (1967), S. 620-62 [Heinrich Roth]).

Elzer, Hans-Michael: Dewey, John. In: Pädagogisches Lexikon. Hrsg. Walter Horney et al. Bd. 1. Gütersloh: Bertelsmann 1/1970, 2/1975. Sp. 567-568 (auch in Begriffe und Personen aus der Pädagogik. Hrsg. Franz-Joachim Eckert und Klaus Lotz. Frankfurt: Lang 1985. S. 110-111).

Heydorn, Heinz: Über den Widerspruch von Bildung und Herrschaft. Bildungstheoretische Schriften Bd. 2. Frankfurt: Europäische Verlagsanstalt 1970, Syndikat 2/1979 (Dewey, S. 278-281).

Kurzweil, Zwi Erich: Zur folgenreichen Ethik und Pädagogik John Deweys. In: Neue Sammlung 10 (1970), S. 491-504 (auch in ders.: Vorläufer progressiver Erziehung. Ratingen: Henn 1974. S. 7-20).

Lilge, Frederik: Dewey, John. In: Lexikon der Pädagogik. Hrsg. Willmann-Institut München. Bd. 1. Freiburg: Herder 1970. S. 290-292.

Wilkening, Fritz: Technische Bildung. Weinheim: Beltz 1970 (Dewey) (Rez.: Westermanns Pädagogische Beiträge 24 (1972), S. 680 [Karl Klöckner]).

Schaller, Klaus: John Dewey. In: Karl-Hermann Schäfer und Klaus Schaller: Kritische Erziehungswissenschaft und kommunikative Didaktik. Heidelberg: Quelle & Meyer 1/1971, 3/1976. S. 40-43.

Kaiser, Hermann-Joseph: Erkenntnistheoretische Grundlagen pädagogischer Methodenbegriff. In: Unterrichtsmethode. Intuition, Reflexion, Organisation. Hrsg. Peter Menck und Gösta Thoma. München: Kösel 1972. S. 129-144 (Dewey, S. 137-142).

Malkowa, S. A.: Die Pädagogik des Pragmatismus. In: Allgemeine Grundlagen der Pädagogik. Hrsg. F. F. Koroljow und W. J. Gmurmam. Berlin: Volk und Wissen 1972. S. 314-325.

Szaniawski, Ignacy: Die Antinomien der Deweyschen Konzeption einer Annäherung der Schule an das Leben und die essentialistische Bewegung im zeitgenössischen Amerika. In: ders.: Die Humanisierung der Arbeit und die gesellschaftliche Funktion der Schule. Weinheim: Beltz 1972. S. 28-54, 78-83 (Rez.: Westermanns Pädagogische Beiträge 24 (1972), S. 393-395 [Ekkehard Eichberg]).

Ballauf, Theodor und Klaus Schaller: Demokratie und Erziehung - John Dewey. In: Pädagogik. Eine Geschichte der Bildung und Erziehung. Hrsg. Theodor Ballauf und Klaus Schaller. Bd. 3. Freiburg: Herder 1973. S. 643-653.

Götz, Bernd: Zur wissenschaftstheoretischen Begründung einer pragmatistischen Erziehungsphilosophie. In: Pädagogische Rundschau 2 (1973), S. 63-70.

Götz, Bernd: Erfahrung und Erziehung. Prinzipien der pragmatistischen Erziehungstheorie. Freiburg: Herder 1973.

Suin de Boutemard, Bernhard: Projektunterricht: Beispiel Religion. Düsseldorf: Patmos (Dewey, S. 54-58).

Weber, Hartwig: Projektgruppen im Religionsunterricht. Heidelberg: Quelle & Meyer 1973 (Dewey, S. 20-22).

Apel, Hans Jürgen: Theorie der Schule in einer demokratischen Industriegesellschaft. Rekonstruktion des Zusammenhangs von Erziehung, Gesellschaft und Politik bei John Dewey. Düsseldorf: Schwann 1974 (Rez.: Politische Vierteljahrsschrift 19 (1978), S. 276-277 [Jutta B. Lange-Quassowski]).

Correll, Werner: Zur Einführung. In: John Dewey: Psychologische Grundfragen der Erziehung. Hrsg. Werner Correll. München: Reinhardt 1974. S. 9-22.

Kurzweil, Zwi Erich: Die progressive Erziehung. In: ders.: Vorläufer progressiver Erziehung. Ratingen: Henn 1974 (Dewey, S. 167-171).

Lind, Gunter: John Dewey. In: ders.: Sachbezogene Motivation im naturwissenschaftlichen Unterricht. Eine Darstellung der psychologischen und wissenschaftslogischen Grundlagen und ihrer unterrichtsmethodischen Konsequenzen. Weinheim: Beltz 1975. S. 225-234.

Martens, Ekkehard: John Dewey - Pragmatismus und Pädagogik. In: Texte der Philosophie des Pragmatismus. Hrsg. Ekkehard Martens. Stuttgart: Reclam 1/1975, 2/1992. S. 48-52. 

Murtfeld, Rudolf: “Progressive Education”. John Dewey. In: ders.: Wegbereiter moderner Erziehung. Welche Werte gelten heute im Wirrwarr pädagogischer Strömungen? München: Markus 1975. S. 154-167.

Schlander, Otto: John Dewey. In: ders.: Re-education - ein politisch-pädagogisches Prinzp im Widerstreit der Gruppen. Frankfurt: Lang 1975. S. 36-55.

Schütz, Egon: Freiheit und Bestimmung. Sinntheoretische Reflexionen zum Bildungsproblem. Ratingen: Henn 1975 (Dewey, S. 177-295).

Suin de Boutemard, Bernhard: Die sozialrevolutionäre Schul- und Unterrichtsphilosophie der Chicago Pragmatisten. In: ders.: Schule, Projektunterricht und soziale Handlungsperformanz. Eine wissenssoziologische und handlungstheoretische Untersuchung. München: Fink 1975. S. 236-267.

Wilhelm, Theodor: Pragmatische Pädagogik. In: Erziehungswissenschaftliches Handbuch. Hrsg. Thomas Ellwein et al. Bd. 4. Berlin: Rembrandt 1975. S. 147-204.

Bohnsack, Fritz: Erziehung zur Demokratie. John Deweys Pädagogik und ihre Bedeutung für die Schule. Ravensburg: Maier 1976 (Rez.: Zeitschrift für Pädagogik 24 (1978), S. 781-793 [Wolfgang Klafki] = Klafki, Wolfgang: Die Aktualität der Pädagogik John Deweys. In: Zeitschrift für Pädagogik 24 (1978), S. 781-793).

Laubis, Johannes: Das Erziehungsdenken, Das Projekt bei John Dewey und W. H. Kilpatrick. In: ders.: Vorhaben und Projekte im Unterricht. Ravensburg: Maier 1976. S. 16-20. 

Magnor, Manfred: Die Projektmethode. Ein Ergebnis der philosophischen und erziehungstheoretischen Ansätze John Deweys und William Heard Kilpatricks. Diss. Osnabrück 1976. 

Heimberger, Horst: Analyse und Kritik der pragmatistischen Konzeption John Deweys zur Vorbereitung der Jugend auf die Arbeit und das Leben und deren Einfluß auf die bürgerliche Pädagogik in der BRD. Diss. Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin 1977. 

Kost, Franz: Projektunterricht und “Kritische Didaktik”. In: Probleme der Unterrichtsmethode. Hrsg. Heinz Moser. Frankfurt: Athenäum 1977. S. 133-160 (Dewey, S. 134-144). 

Röhrs, Hermann: John Dewey. In: ders.: Die progressive Erziehungsbewegung.Verlauf und Auswirkung der Reformpädagogik in den USA. Hannover: Schroedel 1977. S. 36-52 (auch in ders.: Die Reformpädagogik und ihre Perspektiven für eine Bildungsreform. Donauwörth: Auer 1991. S. 8-26) (Rez.: Zeitschrift für Pädagogik 24 (1978), S. 809-815 [Fritz Bohnsack]; Argument 21 (1979), S. 605-607 [Norbert Steinborn]). 

Schäfer, Karl-Hermann: Interaktion als Grundbegriff der Pädagogik [und die Interaktionspädagogik John Deweys]. Hagen: Fernuniversität 1977.

Bonne, Lothar: Erfahrung und Lernen in der Pädagogik Deweys. In: ders.: Lernpsychologie und Didaktik. Zur Integration der kognitiven Lerntheorie in der Didaktik. Weinheim: Beltz 11978, 21980. S. 73-91. 

Bowles, Samuel und Gintis, Herbert: Pädagogik und die Widersprüche der Ökonomie. Frankfurt: Suhrkamp 1978 (Übersetzung von Schooling in Capitalist America, 1976) (Dewey, passim). 

Groddeck, Norbert: Aspekte zu einer Theorie erfahrungsoffenen Lernens. In: Erfahrungsoffener Unterricht. Beispiele zur Überwindung der lebensfremden Lernschule. Hrsg. Ariane Garlichs und Norbert Groddeck. Freiburg: Herder 1978. S. 124-144 (Dewey, S. 131-132, 139-140).

Ruprecht, Horst: Der Pragmatismus - John Dewey. In: Thiersch, Hans et al.: Die Entwicklung der Erziehungswissenschaft. München: Juventa 1978. S. 132-137.

Wagner, Frank Dietrich: Der “Projekt-Plan” von Dewey und Kilpatrick als kapitalkonforme Reformstrategie. In: ders.: Einphasige Lehrerausbildung. Zur Theorie und Praxis von Einphasigkeit, Projektorientierung, Erkundungsstrategie. Oldenburg: Zentrum für pädagogische Berufspraxis 1978. S. 111-126. 

Bohnsack, Fritz: John Dewey. In: Klassiker der Pädagogik. Hrsg. Hans Scheuerl. Bd. 2. München: Beck 1/1979, 2/1991. S. 85-102. 

Lange-Quassowski, Jutta B.: Neuordnung oder Restauration? Das Demokratiekonzept der amerikanischen Besatzungsmacht und die politische Sozialisation der Westdeutschen. Opladen: Leske & Budrich 1979 (Dewey, S. 67-80, passim) (Rez.: Demokratische Erziehung 5 (1979), S. 478-479 [Karl-Heinz Heinemann]; Zeitschrift für Pädagogik 26 (1980), S. 452-457 [Hans Jürgen Apel]).

Rudloff, Holger: Der “Projekt-Plan” von Dewey und Kilpatrick. In: ders.: Literaturunterricht in der Diskussion. Eine Analyse des wissenschafts- und gesellschaftspolitischen Bezugssystems der gegenwärtigen Literaturdidaktik in der Bundesrepublik Deutschland. Köln: Pahl-Rugenstein 1979. S. 57-74.

Schäfer, Karl-Hermann:[1]  Die Interaktionspädagogik John Deweys. In: ders.:Dialektik als Grundbegriff der Pädagogik. Hagen: Fernuniversität 1979.  

Ammon, Hermann: Problemlösendes Lernen nach der Lehre des Pragmatismus. In: ders.: Berufsorientierung in der Schule. Eine didaktische Grundlegung. München: Ehrenwirth 1980. S 122-132. 

Scholz, Frank: Problemlösender Unterricht und Aufgabenstellungen mit einer Klassifikation von Problemlöseaufgaben. Essen: Neue Deutsche Schule 1980 (Dewey, S. 9-10, passim).

Schäfer, Karl-Hermann: Die Interaktionspädagogik John Deweys. In: ders.: Kommunikation als Grundbegriff der Pädagogik. Hagen: Fernuniversität 1981.  

Schlander, Otto: Der Einfluß von Dewey und Hans Morgenthau auf die Formulierung der Re-educationspolitik. In: Umerziehung und Wiederaufbau. Die Bildungspolitik der Besatzungsmächte in Deutschlan und Österreich. Hrsg. Manfred Heinemann. Stuttgart: Klett 1981. S 40-52.  

Schwab, Martin: Lernen auf der Grundlage gemeinsamer Erfahrung - John Dewey (1859-1952). In: Karl Knoop und Martin Schwab: Einführung in die Geschichte der Pädagogik. Heidelberg: Quelle & Meyer 1/1981, 2/1992, 3/1994. S.174-188.

Krüger, Heinz-Hermann und Rainer Lersch: Erziehung als Prozeß adaptiv-konstruktiver Erfahrung. In: ders.: Lernen und Erfahrung. Perspektiven einer Theorie schulischen Handelns. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1/1982, S. 170-187; Opladen: Westdeutscher Verlag 2/1992. S.     .

Pütt, Heinz: Die methodische Gestaltung eines Projektes nach J. Dewey. In: ders.: Projektunterricht und Vorhabengestaltung. Essen: Neue Deutsche Schule 1982. S.30-36.

Schreier, Helmut: Der Erfahrungsbegriff in der Erziehungsphilosophie des John Dewey. In: ders.: Die Sache des Sachunterrichts. Entwurf einer Didaktik auf der Grundlage der Erfahrungspädagogik. Paderborn: Schöningh 1982. S. 26-33.

Vorbach, Klaus: Projektunterricht. In: Handbuch Praxis des Vorbereitungsdienstes. Hrsg. Helmut Frommer. Bd. 2. Düsseldorf: Schwann 1982. S. 247-260 (Dewey, S. 253-256).

Schäfer, Karl-Hermann: Pragmatismus. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft. Hrsg. Dieter Lenzen und Klaus Mollenhauer. Bd. 1. Stuttgart: Klett-Cotta 1983. S. 507- (Dewey, passim).

Bohnsack, Fritz: Dewey in Bielefeld. In: Pädagogische Rundschau 38 (1984), S. 71-76.

Krenzer, Richard P.: Begründung der Public-Education bei John Dewey. In: ders.: Erziehungsdenken in den Vereinigten Staaten von Amerika. Zur Geschichte der Pädagogik in den USA von deren Unabhängigkeit an bis zu John Dewey. Frankfurt: Lang 1984. S. 133-145. 

Niethammer, Arnolf: Recht und Grenzen von Kerschensteiners Berufung auf Dewey. In: Pädagogische Rundschau 38 (1984), S. 295-311.

Böhm, Winfried: Theorie und Praxis. Eine Erörterung des Grundproblems. Würzburg: Königshausen & Neumann 1/1985 (Dewey, S. 78-81), 2/1995 (leicht erweitert mit der neuen Kapitelüberschrift “John Dewey und das Programm der ‘Erziehungswissenschaft’”, S. 74-78) (Rez.: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 71 (1994), S. 474-476 [Georg Cavallar]).

Elze, Hans-Michael: Dewey, John. In: Ders.: Begriffe und Personen aus der Geschichte der Pädagogik. Frankfurt: Lang 1985. S. 110-111.

Karg, Hans Hartmut: Deweys Funktionalität. In: ders.: Erfahrungspädagogik. Über die Grundlagen einer europäischen und angloamerikanischen Bildungsidee. Frankfurt: Haag & Herchem 1985. S. 55-69.

Köhler, Hans-Günther: Pädagogische Grundgedanken und Erziehungsziele John Deweys und Anton S. Makarenkos zur theoretischen und praktischen schulischen und hochschulischen Ausbildung. In: ders.: Die Verbindung von Theorie und Praxis in der Ingenieurausbildung im Vergleich zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Diss. TU Berlin 1985. S. 357-400. 

Krauth, Gerhard: Die “Projekt-Methode” bei Kilpatrick und Dewey. In: ders.: Leben, Arbeit und Projekt. Eine konzeptionsgeschichtliche und vergleichende Studie über die gesellschaftliche, pädagogische und didaktische Bedeutung der Projektidee in reformpädagogischen Bewegungen. Frankfurt: Lang 1985. S. 29-125.

Schäfer, Karl-Hermann: Die Laborschule der Universität von Chicago und die Interaktionspädagogik John Deweys. In: Emendatio rerum humanarum. Erziehung für eine demokratische Gesellschaft. Hrsg. Franzjörg Baumgart et al. Frankfurt: Lang 1985. S. 217-237. 

Hänsel, Dagmar: Was ist Projektunterricht? In: Das Projektbuch Grundschule. Hrsg. Dagmar Hänsel. Weinheim: Beltz 11986, 51995. S. 16-38 (auch in Das Projektbuch Sekundarschule. Hrsg. Dagmar Hänsel und Hans Müller. Weinheim: Beltz 1988. S. 16-38) (Dewey, S. 22-31).

Schäfer, Karl-Hermann: Vernunft und Erfahrung. Bildungsgeschichtliche Grundlagen der kommunikativen Pädagogik und Didaktik. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 62 (1986), S. 111-131 (Dewey, S. 125-129).

Schreier, Helmut: Einleitung. In: John Dewey. Erziehung durch und für Erfahrung. Hrsg. Helmut Schreier. Stuttgart: Klett-Cotta 1/1986, 2/1994. S. 9-86 (Rez.: Bildung und Erziehung 40 (September 1987), S. 374 [Michael Knoll], Pädagogik 49 (1997), H. 6, S. 54-55 [Martin Speth]).

Tippelt, Rudolf: Bildungsarbeit und Rollenübernahme in der Demokratie aus der Sicht des symbolischen Interaktionismus. In: Erwachsenensozialisation und Erwachsenenbildung. Hrsg. Rolf Arnold und Jochen Kaltschmid. Frankfurt: Diesterweg 1986. S. 48-72 (Dewey, S. 64-69).

Bohnsack, Fritz: Erfahrungsqualität im Unterricht. John Deweys Begriff “experience” und sein Beitrag zum “praktischen Lernen” in der Muttersprache. In: Gestalten der Sprache. Deutschunterricht und praktisches Lernen. Hrsg. Jürgen Gidion et al. Weinheim: Beltz 1987. S. 194-206.

Heidorn, Fritz: Reformruine Projektunterricht. Über die Fragwürdigkeit eines didaktischen Modebegriffs. In: Praktisches Lernen im naturwissenschaftlichen Unterricht. Bedeutungen, Möglichkeiten, Grenzen. Hrsg. Armin Kremer und Lutz Strändel. Marburg: Soznat 1987. S. 55-73 (Dewey, S. 56-59).

Huth, Manfred: 77 Fragen und Antworten zum Projektunterricht. Zum besseren Verständnis einer Unterrichtsform. Hamburg: AOL-Verein 1988 (Dewey, S. 116-120).

Schäfer, Karl-Hermann: Franz Fischers bildungskategoriale Pädagogik und die Interaktionspädagogik John Deweys. In: Norderstedter Hefte für Philosophie und Pädagogik 3 (1988), H. 1-2, S. 2-26.

Blankertz, Stefan: Dewey und der liberale Korporatismus. In: ders.: Legitimität und Praxis. Öffentliche Erziehung als pädagogisches, soziales und ethisches Problem. Studien zur Relevanz und Systematik angelsächsischer Schulkritik. Wetzlar: Büchse der Pandora 1989. S. 35-38.

Oelkers, Jürgen: Reformpädagogik. Eine kritische Dogmengeschichte. Weinheim: Beltz 11989, 21992 (Dewey, S. 101-105, passim), 31996 (Dewey, S. 132-140, passim).

Solzbacher, Claudia und Heinz-Werner Wollersheim: John Dewey - Learning by doing. In: dies.: Hauptschule ‘89. Auf den Trümmern der Reform. Probleme und Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1989. S. 113-116.

Trapp, Sigmar: Praktisches Lernen als erziehender Unterricht. Wurzeln bei Dewey und Kerschensteiner. In: Über das Fach hinaus. Fächerübergreifender Unterricht, praktisches Lernen, pädagogische Tradition. Hrsg. Helmut Frommer und Siegfried Körsgen. Düsseldorf: Schwann 1989. S. 237-250.

Chott, Peter: Projektorientierter Unterricht. Eine Einführung. Weiden: Schuch 1990 (Dewey, S. 57-59).

Glöckel, Hans: Dewey und die Projektmethode. In: ders.: Vom Unterricht. Lehrbuch der Allgemeinen Didaktik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1/1990; 2/1992, S. 113-115. 

Grabow, Mainard: Die Entwicklung moralischer Uretilsfähigkeit in der Erzieherausbildung. Eine empirische und normative Studie zur sozialpädagogischen Theorie und Praxis. Frankfurt: Lang 1990 (Dewey, S. 378-389, passim).

Schäfer, Karl-Hermann: Eugene Vales, John Deweys und Franz Fischers Beiträge zu einer neuen Medienpädagogik. In: Norderstedter Hefte für Philosophie und Pädagogik 5 (1990), H. 2, S. 48-77.

John Dewey - Anregungen und was daraus wird. In: Standort Schule. Bd. 2: Schul“reform” - die heimliche Abschaffung der Schule. Hrsg. Verein zur Förderung der Psychologischen Menschenkenntnis. Zürich: Verlag Menschenkenntnis 1991. S. 146-151.

Schreier, Helmut: John Dewey. Ein Wegbereiter der modernen Erlebnispädagogik? Lüneburg: Neubauer 1991.

Flitner, Andreas: John Deweys Schule der Demokratie. In: ders.: Reform der Erziehung. Impulse des 20. Jahrhunderts. München: Piper 1992. S. 100-111.

Knoll, Michael: John Dewey und die Projektmethode. Zur Aufklärung eines Mißverständnisses. In: Bildung und Erziehung 45 (1992), S. 89-108.

Reinhardt, Klaus: John Dewey und die Dewey-School in Chicago. In: ders.: Öffnung der Schule. Community Education als Konzept für die Schule der Zukunft. Weinheim: Beltz 1992. S. 57-67 (Rez.: Pädagogik 48 (1996), H. 1, S. 55-56 [Wolfgang Steiner/Peter Zimmernann]).

Keller, Josef A. und Felix Novack: Dewey, John. In: dies.: Kleines Pädagogisches Lexikon. Grundbegriffe, Praxisorientierungen, Reformideen [völlig überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe]. Freiburg: Herder 1993. S. 86.

Knoll, Michael: Dewey versus Kerschensteiner. Der Streit um die Einführung der Fortbildungsschule in den USA 1910-1917. In: Pädagogische Rundschau 47 (1993), S. 131-145.

Knoll, Michael: “Mein pädagogisches Glaubensbekenntnis”. Das reformpädagogische Erziehungskonzept von John Dewey. In: Lehren und Lernen 19 (1993), H. 10, S. 1-8. Überarbeitet und erweitert als: Schule und gesellschaftlicher Fortschritt. John Deweys „pädagogisches Glaubensbekenntnis“. In: Bewerten - Orientieren - Erleben. Festschrift für Jörg Ziegenspeck. Hrsg. Torsten Fischer und Jens Lehmann. Aachen: Shaker 2007. S. 366-375.

Stipsits, Reinhold: Zeit ist kostbar, der Raum wird eng. Zur Problematik des pädagogischen Erfahrungsbegriffs. In: Pädagogik im Pluralismus. Hrsg. Gertrude Brinek und Alfred Schirlbauer. Wien: WUV-Universitätsverlag 1993. S. 171-187 (Dewey, S. 178-180). 

Oelkers, Jürgen: Dewey in Deutschland - ein Mißverständnis. In: John Dewey: Demokratie und Erziehung. Eine Einleitung in die philosophische Pädagogik. Übersetzt von Erich Hylla, herausgegeben von Jürgen Oelkers. Weinheim: Beltz 1993. S. 497-517.

Sauter, Beatrix: Der amerikanische Philosoph und Pädagoge John Dewey und die Sozialpolitikerin Jane Addams. In: dies.: Museum und Bildung. Eine historisch-systematische Untersuchung zu Formen der Überlieferung und Identifikationsfindung. Baltmannsweiler: Schneider 1994. S. 169-204.

Böhm, Winfried: John Dewey - oder: die Vergottung von Wissenschaft und Technologie. In: Kanzel und Katheder. Zum Verhältnis von Religion und Pädagogik seit der Aufklärung. Hrsg. Marian Heitger und Angelika Wenger. Paderborn: Schöningh 1994. S. 351-378 (Rez. Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 71 (1995), S.475 [Georg Cavallar]). 

Gagel, Walter: Geschichte der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland 1945-1989. Opladen: Leske & Budrich 1/1994 (Dewey, S. 59-67), 2/1995. 

Schreier, Helmut: Nachwort. In: John Dewey: Erziehung durch und für Erfahrung. Hrsg. Helmut Schreier. Stuttgart: Klett-Cotta 2/1994. S. 327- 331.

Suhr, Martin: John Dewey zur Einführung. Hamburg: Junius 1994 (Rez.: Pädagogik 49 (1997), H. 6, S. 55 (Martin Speth).

Carr, Wilfred: Erziehung und Demokratie unter den Bedingungen der Postmoderne. In: Erziehung und Demokratie. Hrsg. Lutz Koch u. a. Weinheim: Deutscher Studienbuch Verlag 1995. S. 35-56 (Dewey, S. 44-56) (siehe auch die Replik von Walter Bauer: Modern oder postmodern? Zur Erneuerung einer demokratischen Erziehungsphilosophie. In: ebd., S. 57-67).

Duncker, Ludwig: John Deweys Methode der “denkenden Erfahrung”. In: ders.: Zeigen und Handeln. Langenau: Armin Vaas 1995.

Hilgenheger, Norbert: Öffnen oder Schließen von Schule? Eine historische Problemskizze. In: Erfahrung und schulisches Lernen. Zum Problem der Öffnung von Schule und Unterricht. Hrsg. Aloysius Regenbrecht und Karl Gerhard Pöppel. Münster: Aschendorff 1995, S. 45-56 (Dewey, S. 52-55).

Kim, Deok-Chill: Deweys Theorie der “Beruflichen Erziehung” als Grundlage seines Erziehungsdenkens. Mit einem Ausblick auf die deutsche Berufspädagogik. Diss. Wuppertal 1995. 

Kohlberg, Lawrence: Die Psychologie der Moralentwicklung. Frankfurt: Suhrkamp 1995 (Dewey, S. 339-345, passim).

Popp, Susanne: Der Daltonplan und Deweys Pädagogik. In: dies.: Der Daltonplan in Theorie und Praxis. Ein aktuelles reformpädagogisches Modell zur Förderung selbständigen Lernens in der Sekundarstufe. Bad Heilbrunn: Kinkhardt 1995. S. 164-181 (Rez.: Die Deutsche Schule 88 (1996), S. 113-114 [Michael Knoll]; Paedagogica Historica 32 (1996), S. 169-172 [Werner Sacher]).

Rust, Alois: Pragmatismus und Erziehung bei John Dewey. In: Studia Philosophica. Jahrbuch der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft 54 (1995), S. 225-244.

Schilmöller, Reinhard: Projektunterricht. Möglichkeiten und Grenzen entschulten Lernens in der Schule. In: Erfahrung und schulisches Lernen. Zum Problem der Öffnung von Schule und Unterricht. Hrsg. Aloysius Regenbrecht und Karl Gerhard Pöppel. Münster: Aschendorff 1995, S. 166-212 (Dewey, S. 183-194, passim). 

Groß, Engelbert: Projekt-Didaktik Religion. Historisch-strukturelle Grundlegung und exemplarische Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1996 (Dewey, S. 13-22, 45-55).

Knoll, Michael: John Dewey über Maria Montessori. Ein unbekannter Brief. In: Pädagogische Rundschau 50 (1996), S. 209-218.

Reich, Kersten: Konstruktion als revolutionäre Idee in der Pädagogik: das Beispiel John Dewey. In: ders.: Systemisch-konstruktivistische Pädagogik. Einführung in Grundlagen einer interaktionistisch-konstruktivistischen Pädagogik. Neuwied: Luchterhand 1996. S. 192-216.

Heckmair, Bernd und Michl, Werner: Erleben und Lernen. Einstieg in die Erlebnispädagogik. Neuwied: Luchterhand 3/1998 (Dewey, S. 31-35).

Knoll, Michael: Zwischen bürgerlicher Demokratie und demokratischem Kollektivismus. Die amerikanische ‘progressive education’ in ihren politischen Optionen. In: Politische Reformpädagogik. Hrsg. Tobias Rülcker und Jürgen Oelkers. Frankfurt: Lang 1998. S. 349-378.

Rhyn, Heinz: Geteilte Erfahrungen - gemeinsames Wissen. Anmerkungen zum Verhältnis von Demokratie und Erziehung bei John Dewey. In: Politische Reformpädagogik. Hrsg. Tobias Rülcker und Jürgen Oelkers. Frankfurt: Lang 1998. S. 299-319.

Kleinespel, Karin: Demokratie-Erfahrung-Reflexion. Schule als embryonic society (John Dewey). In: diess.: Schule als Experiment. Weinheim: Beltz 1998. S. 82-137.

Gagel, Walter: Denken und Handeln. Der Pragmatismus als Diagnosehilfe für Konzepte der Handlungsorientierung im Politikunterricht. In: Handlungsorientierung im Politikunterricht. Hrsg. Gotthard Breit und Siegfried Schiele. Schwalbach: Wochenschau Verlag 1998. S. 128-143.

Edgar Weiß: Demokratische Pädagogik - eine amerikanische Alternative: Paulsen im Vergleich mit John Dewey und George Herbert Mead. In: ders.: Friedrich Paulsen und seine volksmonarchistisch-organizistische Pädagogik im zeitgenössischen Kontext. Studien zu einer kritischen Wirkungsgeschichte. Frankfurt: Lang 1999. S. 300-314.